Hannes Zaugg-Graf

 

  • Kandidat zur Wahl «Regierungsstatthalter Verwaltungskreis Thun» | 13. Juni 2021
  • jüngster Alt-Gemeindepräsident, Neo-Gemeinderat und einziger Alt-Grossratspräsident aus Uetendorf
  • Vieldenker, Selbstironiker und Schnellleser

«Wer die politische Wahrheit

       für sich pachtet, muss den Zins dafür

    mit Lügen bezahlen.»

 

 

 

 

 

+

Geist ist geil

+

konkrete Ziele

Ich liebe Debatten. Mündlich oder schriftlich über Themen zu diskutieren, Scheinargumente zu entlarven, sich von Fakten überzeugen zu lassen: das sind die Hauptmotivationen für meine politischen Betätigungen.

 

Eine meiner positiven Eigenschaften ist es, über mich selbst lachen zu können. Ich finde, wir sollten die Sache ernst nehmen und etwas weniger uns. Aus diesem Grund muss für mich alles, was ich tue, auch Spass machen. Mit einer Prise Humor lebt es sich auch in der Politik leichter.

 

Ich versuche, wo immer möglich Worthülsen zu vermeiden. Politische Lösungen sind nicht so einfach, wie uns dies manche Politisierende weismachen wollen. Diskutieren Sie mit mir deshalb ruhig über Freiheit und Gerechtigkeit oder über Nachhaltigkeit. Auch die Eigenverantwortung ist einer meiner bevorzugten sprachlichen Kampfplätze. Und am liebsten sind mir jene Leute, welche gleichzeitig Steuern senken, Schulden abbauen und investieren wollen. Wer die politische Wahrheit für sich pachtet, muss den Pachtzins dafür dereinst mit Lügen bezahlen.

 

Ich bin mir bewusst, dass nicht ich alleine etwas erreichen kann. Politik ist eine Mannschaftssportart. Nur im Team und in Zusammenarbeit mit allen Beteilig-ten und Betroffenen erreichen wir unsere Ziele. Wenn ein Ziel erreicht ist, habe ich dazu höchstens beigetragen. Vielleicht auch nur, indem ich das nötige Umfeld geschaffen habe.

Auf kommunaler Ebene

 

Für folgende Punkte habe ich mich während meiner zwölfjährigen Amtszeit als Gemeindepräsident eingesetzt:

 

  • Etablierung  nachhaltiger (hier keine Worthülse) Gemeindefinanzen mit möglichst hohen Abschreibungen zur Erhaltung des finanziellen Spielraums auch in der Zukunft. Uetendorf blieb trotz dreimaliger Steuersenkung AAA-Gemeinde mit guten Finanzkennzahlen und ohne Abstriche bei den Investitionen.

 

  • Effizienz des Dienstleistungsbetriebs «Gemeindeverwaltung» durch Einführung einer Geschäftsleitung und sozialverträglichem Leistungslohn.

 

  • Vermehrte interkommunale Zusammenarbeit und Etablierung der Gemeinde als Subzentrum des Thun Westamts

 

  • Überführung der Themenbereiche Jugend und Alter in den Themenbereich Gesellschaftspolitik. Die Initiierung eines Zukunftsrats, der die allumfassende Integration sämtlicher Menschen in die Gesellschaft langfristig im Auge behält, wird noch Teil meiner kommunalen politischen Tätigkeit bleiben.

 

  • Vorreiterrolle in Sachen Energie und umweltschonendes Verhalten (Uetendorf war erste Minergiegemeinde des Kantons)

 

  • effizientes Ortsmarketing

Auf kantonaler Ebene

 

  • wirtschaftlicher Aufschwung durch Cleantec und Medizinalcluster
  • gute Strukturen für gute Politik (Parlamentsrechtsrevision)
  • sicheres und bezahlbares Rentensystem
  • mehr erneuerbare Energie
  • Lösungsfindung bei der Sanierung des Staatshaushalts und anschliessende Steuersenkung nach Mass
  • Lösungsfindung beim Problem der explodierenden Gesundheits- und Sozialkosten
  • den Kanton Bern als Bildungs- und Kulturstaat fördern und fordern
  • Lösungen zur Stadt-Land-Herausforderung finden
  • Verkehrslösungen in den Agglomerationen finden

 

Etwas ausführlicher

 

Weil man mit Schlagworten höchstens um sich schlagen kann, finden Interessierte hier das Dokument Politische Positionen.pdf zum Herunterladen, Ausdrucken und mich darauf Behaften. Warnung: Ich stehle Ihnen zehn Minuten Zeit für die Lektüre.

 

Vorstösse und Kommissionen

 

Im Wissen darum, dass die Beantwortung von Vorstössen viele Ressourcen bindet und viel kostet, überlege ich mir Vorstösse immer zweimal. Wenn ich es anders bewerkstelligen kann, tue ich es. Ich vernetze gerne im Hintergrund und arbeite bei Kommissionen mit, die mir wichtig erscheinen. Das wichtigste Engagement war wohl die dreijährige Mitarbeit in der Kommission für Parlamentsrechtsrevision, in der wir die Tätigkeit des Parlaments auf eine zukunftstaugliche Form bringen durften (wirksam ab Sommer 2014). Danach wurde ich Mitglied der Kommission für Staatspolitik und Aussenbeziehungen (SAK) und dort Ausschussvorsitzernder für die Abstimmungsbotschaften. Im Juni 2017 wurde ich zum 2. Vizepräsidenten des Grossen Rats gewählt. Bis im Juni 2020 leitete ich den Rat und vertrat den Kanton Bern an zahlreichen Anlässen. Aktuell bin ich Präsident der SAK.

 

Hier finden Sie meine Vorstösse und übrigen Kommissionsarbeiten

 

Treten Sie in Kontakt mit mir,

ich werde Ihnen garantiert antworten:

Hannes Zaugg-Graf | Postgässli 5E | 3661 Uetendorf

033 345 47 33

hannes (at) zaugg-graf (punkt) ch

 

Sagen Sie mir Ihre Meinung

Links

©2021 | Alle Rechte vorbehalten.